Servicestelle internationale Jugendarbeit

freiwilligen-norm.jpg

International

Internationale Freiwilligendienste

Wenn Ihr Euch in einem gemeinnützigen Projekt, ob im ökologischen oder sozialen Bereich längerfristig engagieren möchtet, könnt Ihr einen 8- bis 12- monatigen Freiwilligendienst absolvieren. Dabei wird unterschieden zwischen geförderten und nicht geförderten Freiwilligendiensten.


Geförderte Freiwilligendienste sind z.B. der Europäische Freiwilligendienst (EFD), Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland oder der entwicklungspolitische Freiwilligendienst „weltwärts". Hierbei werdet Ihr finanziell unterstützt (z.B. erhaltet Ihr beim EFD Unterkunft und Verpfelgung, Taschengeld und Reisekosten). Bei diesen geförderten Programmen sind die Pläte aber relativ begrenzt.
Bei nicht-geförderten Freiwilligendiensten müsst Ihr die meisten Kosten, die durch euren Auslandaufenthalt entstehen, selber tragen. Dafür habt Ihr jedoch größere Chancen auf einen Platz in eurem gewünschten Projekt.


Oder ein Job im Ausland, z.B.: Work and Travel Großbritanien", 1 Woche Sprachkurs in London + 8 Wochen Arbeit in ienem Kinderferiencamp in Südengland, Kosten für den Sprachkurs werden durch die Arbeit im Camp abgegolten, Flug muss selbst bezahlt werden.


Mehr Infos gibt es hier. berichten Leute über ihre Aufenthaltsorte in europäischen Ländern.