Servicestelle internationale Jugendarbeit

bach-norm.jpg

News

Hier findet Ihr aktuelle Nachrichten von den Seiten Jugend Politik in Europa, Jugend Für Europa und dem IJAB.

Zukunft der EU-Jugendprogramme - Öffentliche Konsultation zum künftigen EU-Haushalt in den Bereichen Werte und Mobilität | 11.01.2018

Teilen Sie der EU-Kommission Ihre Erfahrungen, Vorschläge und Anliegen bezüglich der europäischen Bildungs-, Kultur- und Mobilitätsprogramme mit.


#02.17 Die neue Ausgabe des Newsletters von JUGEND für Europa zur EU-Jugendstrategie | 15.12.2017

Unter anderem zu den Themen "Zukunft der EU-Jugendprogramme", " Europa als sozialen Raum stärken" und "Über die politische Dimension europäischer Jugendarbeit" sowie mit Literaturhinweisen für die Jugendsozialarbeit und die Kinder- und Jugendhilfe.


Youth Wiki: Eine Online-Enzyklopädie zur Jugendpolitik in Europa | 13.12.2017

Am 12. Dezember ging das neue Youth Wiki online. Diese Plattform stellt die erste Online-Enzyklopädie im Bereich Jugendpolitik dar. Umfassende Informationen zu Strukturen, Politiken und Maßnahmen zur Unterstützung junger Menschen in Europa werden zusammengetragen und bieten einen einzigartigen Einblick in die europäische jugendpolitische Zusammenarbeit.


Europäische Mobilität am Übergang | 07.12.2017

Die gerechte Integration junger Menschen in Gesellschaft und Arbeitswelt bildet eine der zentralen Herausforderungen für Europas Zukunft. Die in Zusammenarbeit mit der Bund-Länder-AG entwickelte Orientierungshilfe "Europäische Mobilität am Übergang" widmet sich diesem Thema und definiert Qualitätsmerkmale von Beratungs- und Informationsangeboten für die Jugendsozialarbeit.


Das EU-Jugendprogramm Erasmus+ soll größer werden! | 30.11.2017

Die Erasmus+ Generation äußert sich in einer Deklaration zur Zukunft des EU-Jugendprogramms ab 2021. Sie setzt Impulse für ein größeres Programm und fordert eine deutliche Mittelaufstockung.


du»EUROPA»wir: Der Strukturierte Dialog geht in die Abstimmungsphase | 29.11.2017

Freizeit, Bildung, Arbeiten, Liebe, Internet, Engagement, Reisen, Umwelt,… Themen, die für junge Menschen und ihr Leben wichtig sind, werden aktiv von der EU beeinflusst - häufig, ohne dass junge Menschen es bemerken.


Der EU-Jugendministerrat setzt ein Zeichen für die Digitalisierung in der Jugendarbeit und Jugendhilfe | 27.11.2017

Mit der Annahme von Schlussfolgerungen zur „Smarten Jugendarbeit“ haben die Jugendminister und Jugendministerinnen der EU in ihrer Ratssitzung am 20. November verabredet, Rahmenbedingungen für eine smarte Jugendarbeit zu schaffen. Der estnische EU-Vorsitz brachte das Thema als einen seiner Schwerpunkte für die jugendpolitische Zusammenarbeit ein.


Bildungsraum 2025: Die EU-Kommission sieht großen Wachstumsbedarf für Erasmus+ und dem künftigen Europäischen Solidaritätskorps | 26.11.2017

Während die Debatte um die Zukunft Europas in vollem Gange ist, legte die EU-Kommission Mitte November ihre Vorstellungen von der Einrichtung eines europäischen Bildungsraums bis 2025 vor. Im Jugendbereich bleiben diese inhaltlich vage, allerdings wird eine wesentlich bessere Mittelausstattung der Förderprogramme angedacht.


EU-Jugendministerrat beschließt Standpunkt zum Europäischen Solidaritätskorps | 22.11.2017

In seiner Sitzung am 20. November in Brüssel hat sich der EU-Jugendministerrat auf eine Position zu dem von der EU-Kommission vorgeschlagenen Rechtsrahmen zum Europäischen Solidaritätskorps verständigt. Damit ist das Programm nicht verabschiedet, sondern nur der nächste Schritt in den Verhandlungen gegangen worden. Ende Januar wird das Europäische Parlament seine Haltung abstimmen.


EWSA: Das Europäische Solidaritätskorps kann Auftakt für eine umfassende europäische Freiwilligenstrategie sein | 11.11.2017

Das neue Programm der EU-Kommission zum freiwilligen Engagement junger Menschen könnte solidarisches Handeln in Europa fördern, braucht aber zusätzliche Finanzmittel, so der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss.